• Header-Start

Das Besprechen ist eine uralte Form der geistigen Heilkunst. Die Heilgebete werden seit vielen Jahrhunderten von Generation zu Generation weitergegeben. Am Bekanntesten war das Besprechen von Warzen und Gürtelrose, heute ist die Einsatzmöglichkeit viel weitreichender. Zusammen mit schulmedizinischen Maßnahmen, hat sich das Besprechen bei unterschiedlichsten Beschwerden bewährt. Beim Besprechen, legt der Besprecher/ die Besprecherin die Hand über die betroffene Körperstelle und murmelt die Heilgebete. Besprochen werden sollte mindestens 3-mal, in einem einwöchigem Abstand. Das Besprechen von Krankheiten ersetzt nicht den Besuch beim Arzt. Besprechen kann immer zusätzlich, zu schulmedizinischen oder naturheilkundlichen Behandlungen eingesetzt werden, niemals aber „an Stelle von“ !!!

Kommentare powered by CComment